wasseranalyse bakterien Wasseranalyse auf Bakterien ("Wasser 3")

Gemäß den Vorschriften der Trinkwasserverordnung (TVO) muss Trinkwasser frei von Krankheitserregern sein. Verunreinigungen von Brunnenwasser oder Badegewässern mit Fäkalien, z.B. aus der Landwirtschaft, können eine gesundheitliche Gefahrenquelle darstellen. Als Hygienebeurteilungskriterium legt die TVO fest, dass in einem Milliliter Trinkwasser die Keimzahl nicht über 100 (Kleinanlagen 1000) KBE liegen darf und dass in 100 ml keine Escherichia coli und coliformen Keime (Darmbakterien) enthalten sein dürfen. Oftmals sind Wasserhähne die Keimquelle Nummer eins in Küchen und Bädern. Auch durch Biofilme in Rohren können erhöhte Keimzahlen auftreten.


Bei der Wasseranalyse auf Bakterien werden folgende Parameter untersucht:

  • Gesamtkeimzahl bei 22°
  • Gesamtkeimzahl bei 36° C
  • e. Coli
  • coliforme Keime

 

In dieser Wasseranalyse werden die Grenzwerte für Bakterien der Trinkwasserverordnung berücksichtigt. Diese sind wie folgt:

ParameterGrenzwert (Anzahl/100ml)
Escherichia coli (E. coli) 0
Coliforme Keime 0
Gesamtkeimzahl 22°C 100
Gesamtkeimzahl 36°C 100

 

umweltanalytik